728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads

Johnson Controls – Wohlbehalten durch den Winter: Batterietest gehört zum Wintercheck

THIS POST WAS ORIGINALLY PUBLISHED ON THIS SITE Click Here To Read Entire Article

HANOVER, Deutschland, November 28, 2017 /PRNewswire/ —

– Stress im Sommer sorgt für weniger Leistung im Winter

For a good start to the winter: Get your battery checked by an expert! (PRNewsfoto/Johnson Controls)

– Batteriechecks vom Fachmann verhindern Startprobleme

– Rolle der Batterie wird in modernen Autos immer wichtiger

Sinken die Temperaturen und werden die Tage kürzer, ist es an der Zeit sein Auto in die Werkstatt zu bringen, um es für den Winter fit zu machen: Der Wechsel auf Winterreifen und ein Lichttest sind für Autofahrer selbstverständlich. Die Autobatterie wird aber oft vernachlässigt, obwohl diese in der kalten Jahreszeit besonders beansprucht wird. So zieht beispielsweise der dauerhafte Einsatz von Frontheizung oder Klimaanlage viel Strom und erfordert von der Batterie Höchstleistung. Nur wer regelmäßig seine Fahrzeugbatterie in der Fachwerkstatt testen lässt, vermeidet gerade im Winter unangenehme Überraschungen. Die neueste ADAC-Statistik zeigt, dass 39% aller Autopannen auf die Batterie zurückzuführen sind.

Zur Ansicht des Multimedia News Release klicken Sie bitte hier:

https://www.multivu.com/players/uk/8226551-johnson-controls-winter-battery-tests/

Batteriecheck im Alltag darum lohnt sich die Fahrt zum Experten 

Kälte, Eis und Schnee sind nicht die einzigen Ursachen, die der Autobatterie im Winter zusetzen. Die unregelmäßige Nutzung des Wagens oder vorwiegende Kurzstreckenfahrten beeinflussen die Startkraft einer Batterie. “Ein häufiger Irrtum von Autofahrern ist, dass bei ausgeschaltetem Motor die Batterie keine Energie liefern muss”, erklärt Dr. Christian Rosenkranz, Entwicklungsleiter beim Batteriehersteller Johnson Controls. “Aber Systeme, wie Alarmanlagen, Türschlösser, Keyless-Go-Funktion und Navigationssysteme, benötigen auch dann Energie, wenn das Auto geparkt ist. Frontheizung und Belüftung sind im Winter umso stärker im Dauereinsatz. All dies trägt zur Entladung der Batterie bei.” Reicht die Energie der Fahrzeugbatterie nicht aus, lässt sich der Motor nicht mehr starten. “Da moderne Batterien wartungsfrei sind, lassen sie die wenigsten Autobesitzer von einem Fachmann überprüfen”, so Rosenkranz. “Empfehlenswert wäre es, beim nächsten Lichttest oder dem Reifenwechsel in der Werkstatt auch gleich die Batterie zu überprüfen. Muss sie ausgetauscht werden, sollte dies der Fachmann übernehmen.”

Heutzutage sind Autos komplexe Systeme, die mit umfangreicher Elektronik ausgestattet sind. Die Autobatterie versorgt als “Herzstück” eines Fahrzeugs alle elektrischen Komponenten mit Energie – von der Zündung bis hin zu Entertainmentsystemen. Umso wichtiger ist es, dass die Batterie unter allen Bedingungen einwandfrei funktioniert. Für den Batteriewechsel sind besondere Fachkenntnisse und Spezialwerkzeuge nötig, um beispielweise den Stromkreis zwischen der Batterie und dem Fahrzeugcomputer nicht zu

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *