728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads
728 x 90 Leaderboard Ads

Subtree verkündet Seed-Finanzierungsrunde über 10 Mio. USD zur Lösung des cloudnativen Datenmanagement, lanciert “Git für Daten”

THIS POST WAS ORIGINALLY PUBLISHED ON THIS SITE Click Here To Read Entire Article

LONDON, February 6, 2018 /PRNewswire/ —

Subtree, ein cloudnatives Datenmanagement-Startup unter Führung des Containerspeicher-Spezialisten Luke Marsden, hat heute eine Seed-Finanzierungsrunde über 10 Mio. USD (angeführt von DDN Storage) bekanntgegeben. Zeitgleich mit der Finanzierungsrunde hat Subtree seine ersten beiden Produkte vorgestellt: dotmesh und dothub. Damit kann der Zustand kompletter Anwendungen erfasst, organisiert und geteilt werden. Mit dotmesh und dothub hat man die gleiche Kontrolle über Daten wie durch Quellcodeverwaltung über den Code.

Probleme beim Datenmanagement können den Softwareentwicklungszyklus stark beeinträchtigen. Der Vormarsch cloudnativer Computing-Modelle verschärft das Problem, da sich Anwendungen schneller ändern und ihre Mikrodienste auf mehreren Datenbanken aufbauen.

“In einer Welt, die zunehmend komplexer wird, will Subtree den ‚Kontrollkreis’ um die Datenkomponente erweitern. Wir können auf jahrelange Erfahrung bei gut durchdachten Methodiken und Tools im Umgang mit Code und Infrastruktur aufbauen. Der Umgang mit Daten in cloudnativen Umgebungen ist aber immer noch eine spontane Kollektion verschiedenartiger Praktiken und eigenentwickelter Tools”, sagte Luke Marsden, Gründer und CEO von Subtree. “dotmesh und dothub sind unsere ersten Schritte auf dem Weg einer Problemlösung.”

“Die nächste Generation hyperskalierter Webdienste und Unternehmensanwendungen stützt sich auf KI, Deep Learning und Machine Learning. Ohne eine sichere und rasche Datenversionierung sowohl für DevOps als auch für Produktion wird es nicht gehen. dotmesh ist die erfolgreiche Antwort auf das schwierige Problem, Datenmanagement für cloudnative Mikrodienste möglich zu machen”, sagte Alex Bouzari, Gründer und CEO von DDN Storage. “dotmesh hat verschiedene hochperformante Software-Tools entwickelt, mit denen die Leistung moderner verteilter Anwendungen auf Basis von Standards wie Docker und Googles Kubernetes ausgeschöpft werden kann.”

dotmesh ist ein Open-Source-Dienstprogramm, mit dem man komplette Anwendungszustände in sogenannten datadots erfassen, verwalten und teilen kann. Ein einzelnes datadot erfasst und versioniert den Zustand aller Datenbanken, Dateien und anderer Daten in einer containerisierten Anwendung. Das datadot ist wie ein Git-Repository für Daten: Genau wie bei der Quellcodeverwaltung ermöglicht es Commit, Branch, Push und Pull.

dothub ist ein zentralisiertes Online-Repository, in das datadots zum Zweck der Aufbewahrung und Kollaboration ein- und ausgelagert werden können. In Kombination ermöglichen sie neue, effiziente, cloudnative Workflows für die Softwareentwicklung.

Weitere Informationen zu dotmesh und dothub finden Sie unter: https://dotmesh.com

dotmesh auf Github: https://github.com/dotmesh-io/dotmesh

Zum Experimentieren: https://dotmesh.com/try-dotmesh/

Dokumentation: https://docs.dotmesh.com

Subtree  

https://dotmesh.com

Das cloudnative Datenmanagement-Startup Subtree mit Sitz im Vereinigten Königreich wurde 2017 von Containerspeicher-Spezialist Luke Marsden mit einer Seed-Finanzierungsrunde von 10 Mio. USD (angeführt von DDN Storage) ins Leben gerufen. Subtree hat bereits dotmesh und dothub hervorgebracht und sich zum

About The Author

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *